Im Verlauf der letzten Jahre gelang es dem Forex Market, sich weltweit durchzusetzen und so ist seine Bedeutung und Bekanntheit auch gerade auf internationaler Ebene deutlich angestiegen. Vorausschauend kann man sagen, dass der Forex sich auch in den kommenden Jahren zu einer festen Größe am Maket etablieren wird, dass allerdings auch hier zahlreiche Veränderungen allein durch die Finanzkrise ins Haus stehen. An jedem Finanztag kann der Forex derzeit einen Umsatz von rund drei Billionen US-Dollar verzeichnen. Die Folge ist, dass der Forex Market sich damit zu einem der größten Finanzmärkte dieser Welt etablieren konnte und auch das gesteigerte Interesse der Akteure in diesem Bereich ist eine Folge des großen Umsatzes, den dieser Markt zu verzeichnen hat. Obwohl das Handeln auf dem Markt und die Präsenz des Forex allein schon einen deutlichen Reiz hat, sollte jeder Händler in diesem Gebiet aber auch nicht vergessen, dass Fachkenntnisse und auch umfassendes aktuelles Wissen erforderlich sind, um hier wirklich mithalten zu können. Auch wenn es grundsätzlich die Gewinne sind, die man auf diesem Markt machen kann, die zunächst propagiert werden, ist auch ein extrem hoher Verlust keine unwahrscheinliche Größe. Der Forex wird heute auf verschiedene Weise in all seinen Besonderheiten erklärt. Die Beschreibung, dass es sich um ein Netz internationaler Banken handelt, ist aber von allen die zutreffendste Erklärung. Ein große Anzahl von Finanzunternehmen wickelt nämlich im Forex die einzelnen Aktionen ab und hat damit auch einen großen Anteil am enormen Erfolg dieses Marktes der Devisen. Die Zusammenarbeit der internationalen Banken wird von Experten im Segment Finanzen schon als eine Art Interbankenmarkt beschrieben, denn nur durch die gemeinsamen Aktionen ist letztlich die ungeheuer wichtige Bildung und Entstehung der vielen verschiedenen Tauschverhältnisse überhaupt möglich. Bei der Entstehung und Bildung der vielen verschiedenen Tauschverhältnisse wird nämlich die eine Währung mehr oder weniger schlicht in eine andere umgewandelt. Allein durch diesen Wandel der Währungen entstehen somit erhebliche Gewinne – und eben leider auch Verluste. Innerhalb der Tauschtätigkeit im Forex werden dann neue Wechselkurse ermittelt, damit der Tausch letztlich möglichst mit Gewinn abgehandelt werden kann. Im Forex ist es aber nicht möglich, eine einzelne Währung zu erstehen, was ihn letztlich auch im Grundsatz von anderen Handelsformen unterscheidet. Wer beim Agieren im Forex genauer hinschaut, erkennt mit einigem Hintergrundwissen ziemlich schnell, dass die Tätigkeiten hier nicht von den bekannten Charakteristiken der Börse zusammengesetzt werden. Viel eher ist es die enge und intensive Zusammenarbeit, die sich aus dem umfangreichen Händlernetz ergibt, die charakteristisch für den Forex Market ist. Beim Forex verhandeln nämlich die einzelnen Unternehmen direkt miteinander, was die Anzahl der einzelnen Instanzen dann deutlich verkleinert. Weil nicht mehr nur viele Finanzunternehmen am Forex Market präsent sind, muss der Charakter der Akteure auch deutlich unterschieden werden. Neben Konzernen und Brokern ist es nämlich eine nicht unwesentliche Zahl von privaten Spekulanten, die ihre Möglichkeiten auf dem Forex Market nutzen wollen und Gewinne zu erzielen versuchen. Die Handelstage auf dem Forex Market beschränken sich auf die Werktage, dafür findet der Handel auf internationaler Ebene statt. Der Spielraum der einzelnen Akteure auf dem Forex Market ist damit sehr hoch und so kann und muss das internationale Geschehen intensiv betrachtet werden und gute Entscheidungen müssen geplant und fristgerecht stattfinden. Nicht selten ist es am Forex Market übrigens so, dass zwei Banken sich untereinander auf einen Handelspreis einigen, was letztlich auch die Natürlichkeit beim Forex Market ausmacht, der in Zukunft trotz Finanzkrise weltweit große Bedeutung genießen wird und auch Privatanlegern optimale Möglichkeiten bietet.

 

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
26. November 2008