Auf dem Forex werden Währungen immer im Doppelpack gehandelt, das heißt, man tauscht zum Beispiel US-Dollar gegen Euro oder auch Yen gegen US-Dollar. Deshalb werden die Kurse der Währungen auf dem Forex auch immer paarweise angegeben.

Der Forex unterscheidet sich von anderen Börsen vor allem darin, dass nicht über eine zentrale Börse gehandelt wird, sondern sich weltweit ein riesiges Netzwerk entwickelt hat, über das virtuell verkauft und angekauft wird. Das ist natürlich ein ausschlaggebender Grund für die hohen Umsätze, die jedes Jahr auf dem Forex erzielt werden.
Egal ob es sich um Großbanken, verschiedenste finanzstarke Investoren oder einen Privaten handelt, der nur mit wenig Geld in den Forex einsteigt, jeder kann 24 am Tag über einen beliebigen PC auf dem Forex seien Währungen tauschen.

Trotz all der Handelsfreiheiten auf dem Forex gibt es ein paar kleine Einschränkungen: An staatlichen Feiertagen wird in der Währung des Landes, das gerade einen Feiertag hat, nicht gehandelt. So gilt zum Beispiel am 1. Mai ein Handelsverbot für den Euro.
Vor noch nicht allzu langer Zeit war es außerdem so, dass auf dem Forex nur an Werktagen gehandelt wurde, das heißt, der Handel auf dem Forex begann sonntags um 23 Uhr und wurde freitags um 23 Uhr eingestellt. Dabei richtete man sich nach der mitteleuropäischen Sommerzeit. Mittlerweile werden auf dem Forex auch am Wochenende Währungen gehandelt, sodass man sich verändernde Währungskurse so gut wie möglich nutzen kann.

Die wichtigsten Wechselkursrelationen auf dem Forex sind US-Dollar zu Schweizer Franken, Britisches Pfund zu US-Dollar, US-Dollar zu Japanischen Yen, Euro zu US-Dollar, Euro zu Japanischen Yen oder auch Euro zu Schweizer Franken. Auf dem Forex sind also hauptsächlich Währungen aus Ländern mit starken Finanzplätzen und Währungen aus starken wirtschaftlichen Nationen vertreten.

Die fünf größten und wichtigsten Banken, die sich am Handel auf dem Forex beteiligen, befinden sich übrigens in Frankfurt, London, Zürich, New York und Tokyo. Sie machen ganze zwei Drittel des Gesamtgeschäftsvolumens auf dem Forex aus.
Im Internet finden sich inzwischen zahlreiche detaillierte Informationen zum Thema Forex. Wer sich dafür interessiert, der sollte allerdings darauf achten, dass es sich dabei um seriöse und sachliche Informationen handelt.

Interessante Informationen und News zum Thema Forex Trading finden Sie im Forex Magazin.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
20. April 2012