Einer der grundlegenden Eckpfeiler bei der Entwicklung seiner eigenen Forex Strategie ist die Zeit, die man täglich für das Forex Trading und die damit im Zusammenhang stehende Vorbereitung zur Verfügung hat. Auch das Risiko, dass man für die Erzielung von Gewinnen einzugehen bereit ist, wird sich auf die individuelle Forex Strategie sehr deutlich auswirken.

Besonders für den Forex Broker, der sich als Neuling in Devisengeschäft stürzen möchte, sind am Anfang zwei Dinge besonders wichtig: Disziplin und permanente Kontrolle. Die ständige Kontrolle des Erfolges seiner im Forex Trading gestarteten Transaktionen bewirkt, dass man nachvollziehen kann, welche Fehlentscheidung einem Verlust zugrunde lag und wo man eine besonders gute Spürnase hatte. Genau auf diesen Bereich sollte man den Schwerpunkt seiner Aktionen dann lenken. Disziplin ist deshalb im Forex Trading wichtig, weil vor allem Derivate und Hebel gute Renditen bringen können, andererseits aber auch ein deutlich höheres Risiko mit sich bringen. Von ihnen sollte man als Neuling deshalb konsequent die Finger lassen. Auch die in einigen Ländern zulässigen Kurswetten sollten auf Grund des damit verbundenen hohen Risikos den Profis im Forex Trading vorbehalten bleiben.

 

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
28. Februar 2012