Man braucht als Forex Broker in Europa nur aus dem Fenster und aufs Thermometer zu schauen, dann springt einem eine der Ursachen schon mitten ins Auge. Unter diesen Bedingungen steht die Bauwirtschaft komplett still. Die Prognosen besagen, dass das auch noch eine Weile so bleiben wird. Viele europäische Autobahnen und Fernverkehrsstraßen sind auf Grund der extremen Wetterbedingungen gesperrt. Das Transportwesen leidet sehr stark unter den äußeren Bedingungen.

Zulieferungen bleiben aus und auch die Versicherungen sehen hohe Kosten auf sich zukommen. Das trifft nicht nur die Kraftfahrtversicherer, sondern auch die Unfallversicherungen und diejenigen, die Gebäude und Hausrat versichern. Besonders die letzten beiden wird es treffen, wenn nach der Periode strengen Frostes die Temperatur wieder steigt und die Folgen von eingefrorenen Leitungen sichtbar werden.

Die Wetterlage führt in vielen Bereichen zur Kurzarbeit oder zu gänzlichen Ausfällen. Die Angestellten haben zumeist ihre Überstunden über die Feiertage abgebummelt, so dass kaum noch Reserven zur Verfügung stehen. Die massiven Ausfälle bescheren den Unternehmen zusätzliche Verluste, die sie in dieser wirtschaftlich äußerst angespannten Lage kaum kompensieren können.

Vater Staat muss erneut Einbußen hinnehmen, denn bei einem solchen Wetter setzt kaum jemand den Fuß vor die Tür und das Auto lässt man ohnehin besser stehen. Das bedeutet wiederum Verluste bei den Umsätzen der Tankstellen und ein dickes Minus bei der Mineralöl- und Mehrwertsteuer auf die Treibstoffe. Die Händler, die ohnehin zu Beginn des Jahres niedrigere Umsätze verzeichnen, leiden darunter, dass die Menschen erst ihre gesamten Reserven verwerten, die sonst vielleicht in den Müll geflogen wären, um nur ja bei der Kälte nicht vor die Tür zu müssen.

All diese Faktoren setzen der europäischen Wirtschaft stark zu und sorgen so für eine zusätzliche Belastung für den Euro im Forex Trading, der ohnehin schon durch die zögerliche Wirtschaftspolitik der Deutschen und dem erneuten Bankenskandal im europäischen Währungsraum leidet.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
09. Januar 2009