Endlich geht es wieder bergauf mit dem Rohöl. Nach monatelanger Talfahrt konnte sich der Wert pro Barrel Rohöl am gestrigen Tag zum ersten Mal wieder ein wenig erholen. Kleine Aufwärtstendenzen gab es schon in der letzten Woche, als die OPEC andeutete, dass eine Senkung der täglichen Förderungsmenge an Rohöl durchaus in Betracht zu ziehen ist. Gestern, am 17.12., trafen sich nun die Mitgliedsstaaten der OPEC in Algerien. Dort wurde der Beschluss gefasst, die Menge an täglich gefördertem Rohöl um 2,2 Mio. Barrel zu senken.

Dadurch stieg auch der Preis des Barrels Rohöl wieder an, so dass er gestern auf knapp über 44$ sprang. Heute gab es wieder eine kleinere Beruhigung, so dass der aktuelle Wert bei 43,1$ liegt. Analysten zur Folge ist es sehr wahrscheinlich, dass auch die anderen Erdölexporteure der Welt – jene, die nicht Mitglied der OPEC sind – diesem Beispiel Folgen könnten. Sollte das der Fall sein, könnte der Rohölpreis wieder deutlich ansteigen, da sich Angebot und Nachfrage langsam wieder angleichen. Hier ist durchaus Potenzial für gute Gewinne zu sehen. Der entscheidenste Faktor wird jedoch nach wie vor die globale Wirtschaftssituation bleiben. Sollte sich diese nicht ändern, so wird auch das Rohöl nicht zu alter Kraft erstarken.

Die Feinunze Gold ist – um sich den kleinen Wortwitz zu erlauben – durchaus fein raus. Mitte Ende Oktober brach die Unze Gold abrupt ein, von Höchstwerten bei über 900$ zu einem Tief, welches an die 680$ herankam. Der aktuelle Goldpreis liegt jedoch wieder bei 850$, gestern lag er sogar bei 864$ je Feinunze. Der gewitzte Anleger konnte sich hier in kurzer Zeit eine goldene Nase mit dem Gold verdienen – Verkaufen vor dem großen Einbruch und Einkaufen beim Tiefstwert von 680$, und schon kann man zu plötzlichem Reichtum gelangen. Experten meinen, dass dieser Aufwärtstrend jedoch demnächst wieder ein wenig absacken wird – vielleicht bietet sich hier also erneut eine Gelegenheit zuzuschlagen und aus einem Negativtrend Profit zu machen.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
26. Dezember 2008