EUR/USD

Das Währungspaar EUR/USD scheint seinen Aufwärtstrend wieder aufgenommen zu haben und testet derzeit die Widerstandsgrenze von 1,3000 an. Bei einem Durchbruch sind erneute Tendenzen nach oben hin sehr wahrscheinlich, der Trend müsste sich eigentlich weiterhin in Richtung positiver Werte bewegen. Heute ist wohl die beste Option bei unserem Währungspaar genügend Käufe zu tätigen, um Profite zu erhalten.

 

GBP/USD

Bei diesem Paar ist ein deutlicher und kaum übersehbarer Abwärtstrend zu erkennen. In den letzten Tag verlor das Paar ganze Hundert Punkte, was nicht gerade einen kleinen Verlust darstellt. Auf der Stundenchart verengen sich zur Zeit die Bollinger Bonds. So ist in den nächsten Tagen ein sehr starker Trend möglich. Hingegen die Rückläufigkeit des Crosses auf der Stundenchart weist darauf hin, dass der Abwärtstrend sich zunächst fortsetzen wird. Es bleibt also auf eindeutige Signale zu warten.

 

USD/JPY

Nach wie vor sind bei USD/JPY starke Kursschwankungen zu verzeichnen. Die Handelsspanne konnte bislang nicht durchbrochen werden. Der Wert des Paares liegt derzeit bei 92,90. Ein zinsbullisches Cross auf dem Slow Stochastic deutet auf die momentane Bildung eines ebenso zinsbullischen Momentums hin. Daher sollte heute bei eng gesetzten Stopps gekauft werden, was sich wohl als die sinnvollste Handelsstrategie für den heutigen Tag entwickeln wird.

 

USD/CHF

Nach den in den letzten Tagen gescheiterten Versuchen, die Marke von 1,2100 zu durchbrechen, kann sich dieses Währungspaar endlich wieder eines Erfolges krönen. Der sehr junge Aufwärtstrend, welcher durch den Durchbruch eingeläutet wurde, scheint jedoch wieder sein starkes Potential zu verlieren. Aus diesem Grund fiel das Paar erneut wieder unter die Marke von 1,2050. Ein weiterer zinsbullischer Trend kann also nur entstehen, sollte sich in kommender Zeit ein erneuter Durchbruch der 1,2120-Marke ergeben. Die beste Strategie wäre als bei diesem Währungspaar, den Durchbruch abzuwarten, um anschließend erfolgreich in den Handel einzusteigen.

 

EUR/GBP

Der gestern entstandene Aufwärtstrend scheint sich weiter positiv zu entwickeln, zumindest scheint kein Ende dieser guten Zeichen in Sicht zu sein. Ob Stundenchart oder Tageschart, alle Werte sind nach oben gerichtet und stützen die derzeit positiven und aufwärts gerichteten Trends. Daneben ist eine stetige Verstärkung des Momentums zu erkennen. Hier ist offensichtlich ein sehr starker Trend vorhanden, den Anleger optimal für den Handel nutzen könnten. Ein Einsteigen bei einem so starken Trend bietet fast keine Risiken.

 

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
13. Dezember 2008