An diesem Wochenende tagte der G-20 Gipfel und wie zu erwarten wurde einiges an Grundsätzen aufgestellt, aber wenig konkretisiert. Trotzalledem kann man sagen, dass es starke Bemühungen gab, die in einem 50-Punkte Plan aufgelistet wurden. Dort heißt es, dass die Hedge-Fonds reglementiert werden sollen, ebenso wie die Rating-Agenturen strikter überwacht werden sollen, aber auch von nationaler Seite soll Hilfe kommen. Desweiteren soll es klare Bilanzierungsregeln geben. In diesen Grundsätzen wurden die Hauptprobleme und jene, die grade in einer kritischen Phase sind, besprochen und in der Theorie behoben – darüber hinaus jedoch gab es nicht viel. Das nötigste kam, aber danach war Schluss. Doch erst einmal abwarten, wie die Beschlüsse greifen. So soll es eine Verschiebung der Machtachsen geben, die Schwellenländer begünstigt, so dass wieder Stabilität in den globalen Finanzmarkt kommen kann. Doch viele Dinge müssen weiter im Auge behalten werden, für viele Probleme fehlt einfach noch ein vernünftiger Plan, um wirklich aus der Misere herauszukommen. Der Warenhandel auf internationaler Ebene ist aufgrund der rigerosen Einschränkungen der Export-, sowie Importfinanzierungen arg in Mitleidenschaft gezogen. Doch grade dieser Part ist so essentiell für eine auf internationaler Ebene gut funktionierende Wirtschaft. Zweifellos gibt es hier Hilfe durch den Credit Crunch, jedoch reicht diese noch lange nicht aus, um diesen Sektor zu der Stärke zu verhelfen, die er so bitter nötig hat. Sowohl die Politik, als auch die Banken haben hier noch einiges vor sich. In der Eurozone gibt es eine leichte Bewegung in eine Rezession, da auch die letzte Schätzung für das BIP des 3. Quartals einen Rückgang meldete. Abermals wurde ein Abrutsch um 0,2% verzeichnet – hingegen Japan musste nur einen Rückgang von 0,1% verzeichnen. Für beide war es der zweite Rückgang in Folge, so dass man bei der Euozone, ebenso wie bei Japan technisch gesehen von einer Rezession sprechen kann. Von einer Erholung der globalen Wirtschaft ist noch lange nicht die Rede – da wird man wohl noch ein paar Jahre warten dürfen.

Teile und hab Spaß Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • StumbleUpon
  • Reddit
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
18. November 2008