Sie brauchen Hilfe beim Forex Handel? - Wir bieten sie Ihnen!

Wenn Sie sich zu den Menschen zählen, die künftig auch die Herausforderungen des Devisenhandels annehmen möchten, dann sind Sie hier an einer guten Adresse angekommen. Unser Ziel ist es, den Neulingen im Forex Trading die Unterstützung zu geben, die sie brauchen, um zu den Gewinnern zählen zu können.

Forex Trading Forum

Im Forex Trading Gewinne zu machen, bedeutet im Alltag, dass man sich sehr aufmerksam mit dem beschäftigen muss, was sich in aller Welt tut. Manchmal ist es eine scheinbar belanglose politische Entscheidung, die die gesamte Börse durcheinander wirbelt. An einigen Tagen wirken sich auch einzelne veröffentlichte Statistiken aus der Wirtschaft deutlich stärker als sonst auf die Devisenkurse im Forex Handel. Da hat man es als Neuling oft schwer, die Dinge herauszufiltern, die für die Entwicklung einzelner Währungen wichtig sind. Vor allem für die potentiellen Forex Broker sind unserer Experten mit ihrem Wissen da. Sie kennen die Marktmechanismen und können wertvolle Hinweise geben, worauf man besonders achten muss.

Doch auch für die erfahrenen Forex Broker kann sich unser Blog zu einer unverzichtbaren Hilfe entwickeln. Viele Menschen, die sich den Reiz der Spekulation mit Währungen gönnen möchten, haben nur wenig Zeit für ihr Gewinn bringendes Hobby. Für sie ist es von Vorteil, dass unsere Fachleute die Nachrichten schon im Hinblick auf ihren Einfluss auf das Forex Trading vorsortieren. In unseren Blogs kann man schon mit wenigen Mausklicks auf dem Laufenden sein und wissen, was in der Welt passiert und daraus seine persönlichen Rückschlüsse ziehen, die wiederum den Ausschlag geben, welche Trades man tätigt.

Doch wir stehen Ihnen nicht nur in der Theorie zur Seite. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr erworbenes Wissen über die Wirkungsweise des Forex Trading auch in der Praxis umzusetzen. Dazu halten wir verschiedene Kontoarten bereit, zu denen auch ein Demokonto gehört, das man als eine Art Prüfungsmöglichkeit betrachten kann, bei der man mit virtuellen Spekulationen schauen kann, ob man verstanden hat, worauf man beim Forex Trading achten muss. Wer diese Prüfung erfolgreich bestanden hat, bekommt von uns auch die nötige Unterstützung, seine Transaktionen mit einem echten Forex Online Konto tätigen zu können.

Von großem Vorteil stellt sich dar, wenn man den Forexhandel (Devisenhandel) über ein automatisiertes Handelssystem betreibt. Wann und wie ein Geschäft beim Forexhandel abgewickelt wird, entscheiden alle automatisierten Handelssysteme nach gewissen Strategien selbst. Für den Anleger bleibt dann nur noch die Aufgabe sicherzustellen, dass das System für den Forexhandel läuft und ob die tägliche Performance absolviert wird. Dabei ist solch ein automatisiertes Handelssystem für den Forexhandel schnell und unkompliziert installiert. Dies geschieht meistens in circa fünf bis 10 Minuten. Man braucht sich lediglich den zu sich am besten passenden Roboter (Synonym für automatisiertes Handelssystem) für den Forexhandel auszuwählen und dieser wird beim Forexhandel dann die Gewinne für den Anleger generieren. So kann der Kunde sein Kapital ebenso wie die Profis verwalten. Freude kommt beim Forexhandel dann auf, wenn man morgens bzw. wann immer man will das Handelssystem kontrolliert und die ansteigende Performance feststellt.

Natürlich ist es völlig ausgeschlossen, dass beim Forexhandel ein Handelssystem 100% Gewinntrades in die Tat umsetzt. Dennoch kann man sich beim Forexhandel mithilfe eines Handelssystems, das automatisiert ist, auf eine Gewinnsteigerung zwischen 74 und 95% einstellen. Diese kann beim Forexhandel auch sehr gut nachvollzogen werden. Mit solch einem Handelssystem ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering, dass man beim Forexhandel viele Gewinne erzielen wird. Dies kann natürlich auch bei den Themen Anlagetipps, Anlagen Immobilien, Aktienfonds Europa und Sparbrief Vergleich so geschehen.

Damit man sich von der guten Performance eines automatisierten Handelssystem im Hinblick auf den Forexhandel überzeugen kann, braucht man noch nicht einmal größere Geldbeträge. Schon eine minimale Investition von beispielsweise 1.000 € zeigt in kürzester Zeit, wie daraus sensationelle 15.000 € werden. Dies kann man mit einem automatisierten Handelssystem beim Forexhandel dann sogar live nachvollziehen. Somit ist es auch nicht vonnöten, dass man für den Forexhandel große Experten-Erfahrung mitbringt, da das automatisierte Handelssystem alles bequem für den Anleger erledigt, wenn es auf dem Rechner installiert ist und läuft.

09. Oktober 2012

Das Besondere an dem als Forex bezeichneten Markt mit Währungen ist, dass er keinen festen Standort hat. Der Devisenhandel hat sich komplett auf das WordWideWeb verlagert und es ist ein weltweites Netz aus Banken und Forex Broker entstanden. Der Forex Handel läuft ausschließlich fernmündlich oder fernschriftlich ab. Auch privaten Trader ist es möglich, an diesem sehr rentablen Markt mit zu spekulieren. Benötigt werden dafür lediglich ein Forex Konto und eine Forex Software. Doch sollte der  Forex Markt von privaten Spekulanten nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn Forex kann schnell sehr gefährlich werden. Aus diesem Grund bieten viele Webseiten Anfängern ein Forex Demokonto an, mit dem sie gefahrlos üben können, um dann mit einer gewissen Erfahrung in das Forex Geschäft einsteigen zu können. Der Handel am Forex Markt ist dadurch, dass dieser keinen festen Standpunkt hat, 24 Stunden möglich. Beim Day Trading werden die kleinsten Tagesschwankungen berücksichtigt und von den Forex Brokern unverzüglich umgesetzt, so dass der Kauf und der Verkauf von Währungen in einen sehr kurzen Zeitraum vonstatten geht. Das hat den Vorteil, dass Spekulanten auch schon von sehr geringen Preisveränderungen profitieren können. Oftmals werden so in nur wenigen Sekunden große Gewinne eingefahren.

18. September 2012

Um bei Forex Trading Gewinne zu erzielen, muss der Forex Trader viel Zeit in die Beobachtung und die Analyse des Währungsmarktes investieren. Ausserdem benötigt er ein tiefgehendes Know How um entscheiden zu können welche Ergeignisse welche Auswirkungen haben werden.
Oder aber der Forex Trader vertraut dem Wissen eines Forex Brokers.
Heutzutage kann sich der ambitionierte Forex Händler auf eine Vielzahl professioneller Dienstanbieter verlassen.
Er kann ein Abo auf Forex Signale abschliessen. Damit wird ihm tagesaktuell wichtige Informationen aus der Welt des Devisenhandels per E-Mail in sein Postfach geschickt oder eben auch als SMS auf sein Handy. Diese Devisen Handelssignale werden von börsenerfahrenen Forex Brokern nicht nur zusammengetragen, sondern auch mit Hilfe von technischen Indikatoren wie Chartanalyse, Analyse von Unterstützungen und Widerständen, Trendlinien, Relativ Strength Indikatoren (RSI, MACD) und Stochastik aufbereitet und analysiert, so dass dann auch konkrete Ein- oder Ausstiegssignale gegeben werden. Der Forex Trader muss auf diese Signale dann nur noch angemessen reagieren.

02. Juli 2012

Auf dem Forex werden Währungen immer im Doppelpack gehandelt, das heißt, man tauscht zum Beispiel US-Dollar gegen Euro oder auch Yen gegen US-Dollar. Deshalb werden die Kurse der Währungen auf dem Forex auch immer paarweise angegeben.

Der Forex unterscheidet sich von anderen Börsen vor allem darin, dass nicht über eine zentrale Börse gehandelt wird, sondern sich weltweit ein riesiges Netzwerk entwickelt hat, über das virtuell verkauft und angekauft wird. Das ist natürlich ein ausschlaggebender Grund für die hohen Umsätze, die jedes Jahr auf dem Forex erzielt werden.
Egal ob es sich um Großbanken, verschiedenste finanzstarke Investoren oder einen Privaten handelt, der nur mit wenig Geld in den Forex einsteigt, jeder kann 24 am Tag über einen beliebigen PC auf dem Forex seien Währungen tauschen.

Trotz all der Handelsfreiheiten auf dem Forex gibt es ein paar kleine Einschränkungen: An staatlichen Feiertagen wird in der Währung des Landes, das gerade einen Feiertag hat, nicht gehandelt. So gilt zum Beispiel am 1. Mai ein Handelsverbot für den Euro.
Vor noch nicht allzu langer Zeit war es außerdem so, dass auf dem Forex nur an Werktagen gehandelt wurde, das heißt, der Handel auf dem Forex begann sonntags um 23 Uhr und wurde freitags um 23 Uhr eingestellt. Dabei richtete man sich nach der mitteleuropäischen Sommerzeit. Mittlerweile werden auf dem Forex auch am Wochenende Währungen gehandelt, sodass man sich verändernde Währungskurse so gut wie möglich nutzen kann.

Die wichtigsten Wechselkursrelationen auf dem Forex sind US-Dollar zu Schweizer Franken, Britisches Pfund zu US-Dollar, US-Dollar zu Japanischen Yen, Euro zu US-Dollar, Euro zu Japanischen Yen oder auch Euro zu Schweizer Franken. Auf dem Forex sind also hauptsächlich Währungen aus Ländern mit starken Finanzplätzen und Währungen aus starken wirtschaftlichen Nationen vertreten.

Die fünf größten und wichtigsten Banken, die sich am Handel auf dem Forex beteiligen, befinden sich übrigens in Frankfurt, London, Zürich, New York und Tokyo. Sie machen ganze zwei Drittel des Gesamtgeschäftsvolumens auf dem Forex aus.
Im Internet finden sich inzwischen zahlreiche detaillierte Informationen zum Thema Forex. Wer sich dafür interessiert, der sollte allerdings darauf achten, dass es sich dabei um seriöse und sachliche Informationen handelt.

Interessante Informationen und News zum Thema Forex Trading finden Sie im Forex Magazin.

20. April 2012

 

Wenn man sich die durch die Börsen veröffentlichten Forex Charts anschaut, dann zeigen sich dort zickzackförmige Linien, aus denen der technische Analyst eine Kurve bildet. Mit Hilfe spezieller Formeln werden die Ausschläge nach oben und nach unten so umgerechnet, dass sich aus ihnen im Idealfall parallel zur Ist- Linie verlaufende Kurven ergeben.

Anschließend wird genau darauf geschaut, in welchen Zeitraum es Ausschläge bis in den Bereich außerhalb dieser Begrenzungskurven ergeben. Je mehr sich von den Trades im Forex Handel verursachte Ausschläge in eine bestimmte Richtung ergeben, desto sicherer ist es, dass der weitere Verlauf des Kurses in diese Richtung ausbrechen wird. Dabei werden die Ausschläge in den Forex Charts für unterschiedliche Zeiträume ausgewertet, die von wenigen Stunden bis hin zu ganzen Wochen und Monaten reichen können. Daraus lassen sich entsprechend kurzfristige und langfristige Entwicklungen der jeweiligen Crossrates ableiten, die man aber für seine persönliche Forex Strategie niemals als alleiniges Entscheidungskriterium nutzen sollte.

 

07. März 2012

 

Einer der grundlegenden Eckpfeiler bei der Entwicklung seiner eigenen Forex Strategie ist die Zeit, die man täglich für das Forex Trading und die damit im Zusammenhang stehende Vorbereitung zur Verfügung hat. Auch das Risiko, dass man für die Erzielung von Gewinnen einzugehen bereit ist, wird sich auf die individuelle Forex Strategie sehr deutlich auswirken.

Besonders für den Forex Broker, der sich als Neuling in Devisengeschäft stürzen möchte, sind am Anfang zwei Dinge besonders wichtig: Disziplin und permanente Kontrolle. Die ständige Kontrolle des Erfolges seiner im Forex Trading gestarteten Transaktionen bewirkt, dass man nachvollziehen kann, welche Fehlentscheidung einem Verlust zugrunde lag und wo man eine besonders gute Spürnase hatte. Genau auf diesen Bereich sollte man den Schwerpunkt seiner Aktionen dann lenken. Disziplin ist deshalb im Forex Trading wichtig, weil vor allem Derivate und Hebel gute Renditen bringen können, andererseits aber auch ein deutlich höheres Risiko mit sich bringen. Von ihnen sollte man als Neuling deshalb konsequent die Finger lassen. Auch die in einigen Ländern zulässigen Kurswetten sollten auf Grund des damit verbundenen hohen Risikos den Profis im Forex Trading vorbehalten bleiben.

 

28. Februar 2012

 

Im Moment ist im Forex Trading ein interessanter Trend zu beobachten. Selbst nach einem Tag mit ausgeglichenem und ruhigem Handel kommt kurz vor Börsenschluss ordentlich Bewegung in die Forex Charts. Das liegt unter anderem daran, dass sich viele Forex Broker auf Grund der unberechenbaren Entwicklungen zunehmend auf das Day Trading konzentrieren und versuchen, über Nacht in sichere Häfen in Form von wertstabilen Währungen zu gelangen.

Immer wieder hoffen die Forex Broker jetzt darauf, dass es im Tauschwert Euro – Dollar im Laufe eines Tages zu größeren Veränderungen vor allem zu Gunsten des Euros kommt. Zumindest hatten die technischen Analysen der Forex Charts bis zur Wochenmitte einen solchen Ausbruch der Kurse für durchaus wahrscheinlich gehalten. Das erklärt, warum der Euro in den letzten Tagen im Vormittagshandel immer einen leichten Anstieg verzeichnen konnte, kurz vor Toresschluss aber wieder in den Keller rutschte. Über Nacht ist er vielen Forex Tradern doch zu unsicher.

Die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise haben viele der üblichen Marktmechanismen ausgehebelt, die normalerweise verlässliche Forex Signale liefern. Im Moment wird sowohl von den Akteuren im Day Trading als auch von den Brokern, die mit langfristigen Optionen arbeiten, verstärkt auf die Wirtschaftspolitik der einzelnen Länder, die Situation auf dem Arbeitsmarkt und in der Automobilwirtschaft sowie die Ergebnisse der Umfragen unter den Gewerbetreibenden geachtet. Vor allem die Trendbarometer zeigen teilweise deutliche Auswirkungen auf die Forex Charts und manifestieren sich dort weit kräftiger, als es derzeit die Aktienindizes können.

 

21. Februar 2012

 

Am Dienstag kommen aus der Politik gleich zwei Signale, die entscheidende Auswirkungen auf das Forex Trading zeigen könnten. Aus Deutschland ist ein Statement des Kabinetts der Bundesregierung zu erwarten, bei dem es inhaltlich um die Neuverschuldung der Bundesrepublik geht. Hier liegt der Finanzminister derzeit mit den Finanzexperten der FDP im Clinch.

Peer Steinbrück erklärte mehrfach ganz offen, dass er eine erhöhte Neuverschuldung der Bundesrepublik für dringend geboten hält, weil man nur so die Möglichkeit hat, der sich rasch ausbreitenden Wirtschaftskrise mit geeigneten Maßnahmen Paroli bieten zu können. Der Finanzexperte der FDP hält dagegen, dass der derzeit angedachte Rahmen der Neuverschuldung zu niedrig angesetzt sei und fordert unverhohlen eine komplette Haushaltssperre. Sollte er damit durchkommen, würde das ein Fiasko für die deutsche Wirtschaft und in Folge auch für den Kurs des Euro im Forex Trading bedeuten.

Das Kabinett ist anderer Meinung und gab bereits erste Hinweise an die Presseagentur Reuters, dass man darüber nachdenke, einen im Grundgesetz verankerten Weg zu einer Erweiterung der finanziellen Spielraums der Bundesregierung zu gehen. Das dabei gebrachte Stichwort lautet gesamtwirtschaftliches Ungleichgewicht und gibt der Bundesregierung das Recht, eine über die geplanten Investitionen hinausgehende Neuverschuldung aufnehmen zu können.  

Auch aus Kanada ist am Dienstag ein wichtiges Signal für das Forex Trading zu erwarten. Der kanadische Ministerpräsident Harper hat die letzten Tage genutzt, um mit seinem Kabinett Maßnahmen zur Förderung der kanadischen Wirtschaft zu beraten, die von den starken Rückgängen in den Vereinigten Staaten stark mit betroffen ist. Allerdings stieß er auf starken Widerstand im gesamten Parlament. Deshalb ist völlig unklar, wie die Debatte morgen ausgehen wird. Positive Signale für die kanadische Wirtschaft dürften den kanadischen Dollar im Forex Trading stützen, wo er sich ohnehin gegenüber dem Euro recht kräftig präsentiert.

 

27. Januar 2012

 

Die große Welle der Entlassungen scheint in Deutschland noch lange nicht vorüber zu sein. BMW plant Kurzarbeit in Größenordnungen und die Metro Gruppe plant einen Stellenabbau, bei dem höchstwahrscheinlich 15.000 Menschen ihren Arbeitsplatz verlieren werden. Und das, nachdem der Handel im Dezember noch lauthals getönt hatte, dass man sich von der Konjunktur- und Absatzflaute noch nicht betroffen fühle.

Indessen füllt sich die Innenstadt von Washington mit Zehntausenden Neugierigen, die darauf warten, von Barrack Obamas Rede zum Amtsantritt neue Impulse zu erhalten. Dabei sickerte der Grundtenor der Rede bereits durch. Einerseits sollen die Menschen zunehmend versuchen, selbst etwas zum wirtschaftlichen Aufschwung beizutragen und andererseits soll ein gigantisches Werk von Aufträgen der öffentlichen Hand die ins Minus lavierende Wirtschaft stützen.

Im Fernen Osten dagegen macht der starke Yen sowohl den Forex Brokern als auch den Aktienhändlern und der Wirtschaft schwer zu schaffen. Der Nikkei musste zeitweise hohe Verluste hinnehmen. Das daraus entstehende Problem wird offenbar, wenn man sich vor Augen hält, dass der chinesische Staat einen Großteil seiner Geldreserven in fremden Währungen angelegt hat. Nun muss er die eigene Währung teuer einkaufen, um seiner eigenen Wirtschaft helfen zu können. 

Eine Erleichterung sollte heute für den Euro spürbar werden, denn einerseits liegt der ZEW Index bei weitem nicht mehr so stark im Minus wie bisher und andererseits starteten heute aus Russland die Erdgaslieferungen wieder. Grundlage dessen ist ein langfristiger Vertrag, der gestern Abend unter Dach und Fach gebracht werden konnte.

Belastend für den Euro im Forex Trading wirkt sich auch immer noch die Zinssenkung der vergangenen Woche durch die Europäische Zentralbank aus, die den Euro deutlich weniger attraktiv für den Anleger macht, insbesondere nachdem Claude Trichet bereits offen einräumte, dass weitere Maßnahmen dieser Art nicht ausgeschlossen wären.

 

20. Januar 2012

Über den gestrigen Nachmittag hinweg konnte wieder eine eindeutige Schwächung des Euro gegenüber dem US-Dollar verzeichnet werden. Somit rutschte der Euro im europäisch geprägten Handel unter den Wert von 1,32 US-Dollar. Seine Gründe müsste diese Entwicklung wohl in den anstehenden Zinsentscheidungen der Europäischen Zentralbank haben, welche für kommenden Donnerstag ansteht. Experten rechnen mit einer Zinsentscheidung, die den Leitzins wohl um 50 Basispunkte herabsetzen wird.

Zudem würde der Unterschied von Renditen zwischen europäischem und amerikanischem Raum verkleinert werden, woraus der Euro wiederum an Anziehung und Vertrauenswürdigkeit einbüßen würde, äußerte ein Marktteilnehmer gegenüber der Presse. Darüber hinaus ist eine weitere Belastung gegenwärtig, die den Euro immer noch sehr unter Druck setzt. Nämlich die Abstufung der Werte spanischer Staatsanleihen. Der Euro gerät also eindeutig angesichts dieser Tatsache unter starken und den Verkauf fördernden Druck, der sich beim Devisenhandel dieser Woche stark deutlich macht im zunehmenden Verkauf des Euros. Gegenüber dem Japanischen Yen kann sich die europäische Gemeinschaftswährung ebenso nicht mehr behaupten und verliert eindeutig an Wert. Einerseits werden die in diesen Tagen verabschiedeten Konjunkturpakete vielleicht zu einer Stärkung beitragen, das bleibt jedoch abzuwarten. Der Euro kann in diesen Tagen seiner Rolle eines sicheren Hafens nicht mehr entsprechen und viele Anleger scheinen der Gemeinschaftswährung ihr Vertrauen zu entziehen. Ausschließlich technisch betrachtet ist der Euro klar bei 1,3116 und 1,3080 US-Dollar unterstützt. Die zu durchbrechenden Widerstände sind relativ hoch angesiedelt und liegen derzeit wohl um die 1,3450, ein weiterer Wert wurde auf 1,3477 US-Dollar veranschlagt. Der Euro hat also in dieser Krisenzeit noch einen halbwegs weiten Weg zu gehen, um wieder auf geregelte Bahnen mit einem relativ stabilen Kurs zu geraten. In Bezug auf eine Unze Gold wurde am gestrigen Nachmittag in Englands Hauptstadt London ein Wert von 826, 50 US-Dollar festgestellt. Also eine leichte Schwächung zu Montag. Da stand der Preis einer Feinunze Gold noch bei 827 US-Dollar. Leicht chaotische Entwicklungen, besonders im europäischen Raum. Es sollte auf sehr eindeutige Signale gewartet werden, um einen garantiert profitablen Handel abpassen und eingehen zu können.

 

 

14. Januar 2012